GUI-Techniken, Frameworks und Komponenten-Bibliotheken

Aus BIT inklusiv Wiki und Test-Case-Datenbank
Version vom 26. September 2017, 15:40 Uhr von Ehessdoerfer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Diese Seite ist ein erster Entwurf)

Ob grafische Benutzeroberflächen (GUIs) von Software barrierefrei bzw. barrierearm sind, hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Unter anderem, ob das Framework bzw. die Komponenten-Bibliothek die Accessibility-Schnittstellen in geeigneter Weise mit Informationen versorgen. Im Folgenden bzw. den verlinkten Detail-Seiten wird versucht einen groben Überblick über GUI-Techniken und Komponenten-Bibliotheken unter dem Gesichtspunkt Barrierefreiheit zu geben:


Windows Oberflächentechniken

Web Oberflächentechniken

Multi-Plattform PC-Oberflächentechniken (Web und Mobile gesondert)

  • CLX (Component Library for Cross Platform Development - Delphi, Kylix)
  • FireMonkey (plattformunabhängiger Anwendungen für Windows, Mac OS X, iOS und Android)
  • Anwendungen auf Qt (Jambi) Basis


Mobile Oberflächentechniken

  • Native iOS Apps
  • Native Android Apps
  • Native Windows Phone Apps auf UWP Basis
  • Native Apps auf Xamarin Forms Basis
  • Web-Apps auf Ionic Framework Basis
  • Web-Apps auf Telerik Platform Basis
  • ...


Java Oberflächentechniken

  • Anwendungen auf Swing Basis
  • Anwendungen auf SWT Basis
  • Anwendungen auf JavaFX Basis
  • Anwendungen auf Qt Jambi Basis
  • Anwendungen auf GWT Basis (Google Web Toolkit)

Mac OS X Oberflächentechniken

  • Cocoa Application Kit

(hier müssen noch viele Informationen ergänzt werden)

Linux Oberflächentechniken

  • KDE-Oberflächen
  • GNOME-Oberflächen

(hier müssen noch viele Informationen ergänzt werden)